•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Miteinander Wohnen

Wichtigste Aktivitäten der Projektgruppe im I. Quartal 2015

Allgemeine Informationen

  • Der Neujahrsempfang der WG UNITAS eG in der neuen Hauptgeschäftsstelle am Westplatz war eine sehr gelungene Veranstaltung, welche im nächsten Jahr wieder stattfinden werden soll.
  • Die verstärkte Präsenz der WG UNITAS eG in den lokalen Medien wurde positiv hervorgehoben.
  • Ankündigungen zum Betreten von Wohnungen durch Fachfirmen sollten von der WG UNITAS zuvor besser ausgehängt werden, um Irritationen der Mitglieder zu vermeiden.
  • Ein neugestalteter Flyer der Veranstaltungsräume des Nachbarschaftsvereinswird gedruckt. Ebenso wird ein neuer Flyer für das Projekt „Nachbar ich brauch‘ dich“ entworfen, an dessen Gestaltung die Projektverantwortlichen mitwirken.
  • Die WG UNITAS eG wird zukünftig Asylanten aufnehmen. Es ist eine dezentrale Unterbringung angedacht, wobei maximal 2 Personen in ein Wohngebiet integriert werden sollen.
  • Außerdem sollen „Patenschaften“ durch die WG UNITAS eG für die Asylbewerber übernommen werden. Aufgabe des „Paten“ ist es, regelmäßigen Kontakt zu den Asylanten zu halten. Bei diesen Kontakten ist zu klären, ob es Hilfebedarf gibt, wo eventuell Probleme auftreten und ob z.B. Sprachkurse besucht werden.

BZ „Süd“

  • Für die in der Zwickauer Straße geplante geneigte Ebene des Hauseingangs liegen die Angebote vor. Der Projektverantwortliche setzte sich dafür ein, diese für die älteren Menschen im Haus anzubringen.
  • Es wurde ein Tauschmarkt organisiert, welcher sehr gut angenommen wurde. Es ist geplant, einmal im Quartal einen solchen Markt und eine Haussprechstunde zu veranstalten.
  • Vertreter der Malteser waren teilweise sehr „intensiv“ im Gebiet Süd unterwegs. Einige Mieter haben sich diesbezüglich etwas „ängstlich“ an die WG UNITAS eG gewandt. In einem Anruf wurde darum gebeten, derartige Aktionen zukünftig vorher bei uns anzumelden, damit wir unsere Mieter informieren können.
  • In Zusammenarbeit mit dem BZ Grünau ist ein Musiknachmittag in den Vereinsräumen des Nachbarschaftsvereins geplant.

BZ „Grünau“

  • Ein regelmäßig organisiertes Event in Zusammenarbeit mit dem Nachbarschaftsverein ist der Bowlingnachmittag. In Kooperation mit der WG UNITAS wurde der Vereinsmeister 2014 gekürt.
  • Im Gebiet wurden mehrere Einkaufshilfen geleistet.
  • Es wurde ein Vortrag einer Apothekerin zum Thema „Wirkung von Medikamenten im Alter“ in den Vereinsräumen des Nachbarschaftsvereins organisiert.
  • Es konnten Kontakte vermittelt werden, um alleinstehenden älteren Menschen bei alltäglichen Aufgaben zu helfen.

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.