•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Miteinander Wohnen

Wichtigste Aktivitäten im II.Quartal 2015 der Projektgruppe

Allgemein

  • Ankündigungen zum Betreten von Wohnungen durch Fachfirmen sollten von der WG UNITAS zu vor besser ausgehängt werden, um Irritationen der Mitglieder zu vermeiden.
  • Vom Vorstand WoWi/Technik wurde erklärt, dass in Geschäftszeiten die Mitarbeiter WoWi zuständig sind. Weiterhin erklärte er, dass außerhalb der Geschäftszeiten für Notfälle die Notrufnummer der WG UNITAS eG (+49 341 42675-110) zu wählen ist.
  • Der Vorstand WoWi/Technik teilte mit, dass im Bereich Zwickauer Str. die Rampe bis zum Sommer realisiert sein wird. Die geneigte Ebene wird an zwei Eingängen angebracht.
  • Die Sozialarbeiterin bietet die Möglichkeit sich über mobile Pflegedienste zu informieren.

BZ Grünau

  • Der Projektmitarbeiter unterstützte im Quartal wieder mittels Hausbesuchen, Telefonaten und Sprechstunden im Beratungszentrum hilfebedürftige Mitglieder. Hierbei informierte er Interessenten außerdem über die Möglichkeit der Mitwirkung im Projekt und der Genossenschaft.
  • Mit Unterstützung der Studentin der WG UNITAS fand am 01.04.15 der Musiknachmittag zum Thema Filmmelodien statt. Dieser wurde mit zusätzlichen Informationen der einzelnen Melodien bzw. Filmen bereichert.
  • Am 01.07. findet ein weiterer Musiknachmittag statt. Dieser soll unter dem Thema: Die Mundartdichterin Lene Voigt stehen.
  • Ein weiteres von ihm organisiertes Event, in Zusammenarbeit mit dem Nachbarschaftsverein, ist der regelmäßig stattfindende Bowlingnachmittag. In Kooperation mit der WG UNITAS wurde der Vereinsmeister 2014 gekürt.

BZ Süd

  • Der Projektmitarbeiter informierte, dass die Aktion im Fahrradkeller gut angekommen und nun wieder genügend Platz vorhanden ist.
  • Durch die Zusammenarbeit des Projektmitarbeiters und dem Vorstand wurde die Möglichkeit geschaffen, durch vorhandene Bildleisten in der Geschäftsstelle, Bilder im Treppenhaus der Zwickauer Str. aufzuhängen.
  • Der Projektmitarbeiter stellte sich zu zahlreichen Sprechstunden im Quartal für Fragen und Hilfestellungen zur Verfügung. Selbst im Treppenhaus blieb sein Engagement nicht aus, wo er kleinere Aufgaben übernahm.

BZ Nord

  • Die Projektmitarbeiterin sprach die Problematik mit der kostenlosen Beförderung der Schulkinder aus Thekla an. Hier wird die WG UNITAS eG an die Stadt schreiben, um die Bemühungen der Eltern und des Bürgervereins zu unterstützen.
  • Ein Schaukasten wird in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern Wohnungswirtschaft in Thekla angebracht. Dieser wird von der Projektmitarbeiterin mit dem Veranstaltungsplan und aktuellen Informationen für Interessenten und Mitglieder gepflegt.
  • Außerdem berichtete Sie auch über die Reinigungsarbeiten in Thekla, die sehr gut gelaufen sind.
  • Planung eines Vortrags im September zum Thema: “mobile Pflege und technische Hilfsmittel” in Zusammenarbeit mit der Sozialarbeiterin und der Projektmitarbeiterin.

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.