So gut wohnt es sich in der Platte

Anzeige_UNITAS_LVZ vergrößern Die Wohnungsgenossenschaft UNITAS eG verhilft dem beliebten Seeburgviertel südöstlich des Leipziger Innenstadtrings seit mehreren Jahren zu einem neuen Gesicht und erweckt dessen Potenziale aus dem Dornröschenschlaf. In dem Quartier wurden 104 Wohnungen seit 2016 modernisiert, zuletzt 27 in der Sternwartenstraße 24-28. Unter anderem entstanden als echtes Highlight drei Maisonette-Wohnungen. „Es handelt sich um die ersten Wohnungen ihrer Art im Bestand der UNITAS und damit um eine vollkommen neue Lösung bei der Schaffung bezahlbaren Wohnraums. Durch die Umgestaltung haben wir die Vielfalt an Grundrissen deutlich gesteigert und die „Platte“ wieder attraktiv gemacht“, erklärt Steffen Foede, UNITAS-Vorstand Wohnungswirtschaft / Technik. Die Grundrisse der anderen Zwei- bis Vier-Raumwohnungen sind so umgestaltet worden, dass sie allesamt über Tageslichtbäder verfügen sowie über Schlafräume, die zum ruhigen Innenhof liegen.

Auch nach der Modernisierung bietet die UNITAS faire Preise an. „Wir wollen bezahlbaren Wohnraum bereitstellen und zugleich die Wirtschaftlichkeit gewährleisten. In der Sternwartenstraße sind deshalb 8,50 Euro pro Quadratmeter ohne Nebenkosten geplant“, sagt Iris Liebgott, Kaufmännischer Vorstand. Die Wohnungsgenossenschaft habe insgesamt rund 12,1 Millionen Euro in die Erneuerung des Seeburgviertels investiert, davon entfielen 4,2 Millionen Euro auf den aktuellen Bauabschnitt.

Die Wohnungen werden ab dem 1. Februar 2019 bezugsfertig übergeben. Anschließend erfolgt noch bis Mitte 2019 die Neugestaltung der Außenanlagen. Termine zur Besichtigung einer Musterwohnung können Interessierte unter 0341 42675-341 vereinbaren. Oder Sie kommen zum Schautag am Freitag, 25. Januar 2019, von 14 bis 18 Uhr vorbei.

 

Wohnungsgenossenschaft UNITAS eG
Tel. 0341 42675-341
www.wg-unitas.de