190919_Neubau Leipziger Str vergrößern Seit Mittwoch, 20. Mai 2020, wird wieder am Rohbau des neuen UNITAS-Mehrfamilienhauses in der Altstadt von Delitzsch gebaut. Mitte Oktober vergangenen Jahres kam es zum Stillstand der Bauarbeiten. „Wir freuen uns natürlich sehr darüber, dass wir heute die Wiederaufnahme der Hochbauarbeiten verkünden können – erst recht in diesen turbulenten Zeiten“, erklärt Steffen Foede, UNITAS-Vorstand Wohnungswirtschaft und Technik.

An dem modernen Wohngebäude im historischen Umfeld in der Leipziger Straße 7 wird seit der zweiten Jahreshälfte 2019, unweit von Rathaus und Marktplatz gebaut. Vorgesehen sind insgesamt 15 Zwei- bis Fünfraumwohnungen für alle Altersgruppen sowie eine Gewerbeeinheit. Die Wohnungen umfassen zwischen etwa 38 und 136 Quadratmeter und sind dank eines etagengleich haltenden Aufzugs barrierefrei oder barrierearm zugänglich. Zur Grundausstattung gehört ein Balkon oder eine Terrasse, besonderen Komfort in der Innenstadtlage bieten Stellplätze auf einem direkt angrenzenden Parkplatz. Die Kaltmiete soll sich auf unter 10,00 Euro pro Quadratmeter belaufen.

Mit der Wiederaufnahme der Bauarbeiten hat der Auftragnehmer den Krananbieter gewechselt. „Die neue Hebemaschine wird planmäßig und störungsfrei am 26.05.2020 montiert“ so Steffen Foede. Flankiert wird der Bau-Re-Start zwangsläufig von einer geringfügigen Erhöhung des Investitionsvolumens. „Ursprünglich haben wir mit circa 2,9 Millionen Euro gerechnet. Durch die Verzögerung ist diese Summe nicht mehr zu halten. Aber der finanzielle Mehraufwand hält sich im Rahmen“, ergänzt Iris Liebgott Kaufmännischer Vorstand der UNITAS. Geplante Baufertigstellung ist nun Anfang 2021.

Die Wohnungsgenossenschaft UNITAS eG ist bereits seit 24 Jahren in Delitzsch, der mit rund 25.000 Einwohnern viertgrößten Stadt im Ballungsraum Leipzig/Halle, erfolgreich als Anbieter von Wohnraum aktiv. Neben dem Neubau hält die UNITAS insgesamt 122 Wohnungen in der Loberstadt vor.