•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Miteinander Wohnen

Schutz der Dächer

Der Volksmund sagt: "Das Dach ist die Lunge des Hauses". Deswegen handelt es sich um ein besonders zu hütendes Bauteil des Gebäudes. Eine wesentliche Aufgabe des Daches ist zu verhindern, dass Regenwasser ins Gebäude eindringen kann. Es wirkt somit wie ein Hut. Aus diesen Gründen ist das Dach besonders vor Beschädigungen zu schützen.

  1. Festgestellte Schäden sind unverzüglich dem zuständigen Mitarbeiter Wohnungswirtschaft zu melden.
  2. Dachflächen sowie Drempel der Flachdächer dürfen nicht betreten werden.
  3. Das Errichten von Antennen jeder Art ist nicht gestattet.
  4. Das Werfen von Gegenständen jeder Art ist zu unterlassen.
  5. Achten Sie insbesondere zu Silvester darauf, dass keine Feuerwerkskörper auf Dächern, insbesondere auf Flachdächern landen.
  6. Dachfenster sind grundsätzlich geschlossen zu halten.
  7. Werden diese zum Ablüften (z. B. beim Trocknen der Wäsche) geöffnet, hat derjenige, der die Fenster geöffnet hat, auch dafür Sorge zu tragen, dass die Fenster später wieder geschlossen werden. Derjenige, der die Fenster öffnet, haftet für witterungsbedingte und andere Schäden am Gebäude.
  8. Auf Dachböden ist es untersagt, brennbare Gegenstände zu lagern.
  9. Bohrungen oder anderweitige mechanische Beschädigungen an der Dachkonstruktion sind nicht gestattet.
  10. Türen zu Dachböden sind immer geschlossen zu halten und zu verschließen.
  Beitrag vom 25.05.2007

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.