•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Miteinander Wohnen

Nicht jedem die Tür öffnen

Gegensprechanlagen sorgen für mehr Sicherheit im Haus

Schloss vergrößern Eine Türsprechanlage bedeutet für viele Menschen in erster Linie Komfort. So muss niemand mehr den Weg zur Haustür antreten, wenn Besuch klingelt. Die Klingellautstärke lässt sich bequem regeln und bei neueren Anlagen sogar der Klingelton ändern. Doch einen weiteren wichtigen Punkt stellt die Sicherheit dar. Grundvoraussetzung für dieses Mehr an Sicherheit ist, dass die Bewohner vor dem Öffnen der Haustür fragen, wer das Haus betreten möchte. Vor allem Kinder oder alleinlebende Frauen profitieren von der Möglichkeit, vor dem Öffnen der Haustür zu erfragen, wer das Haus betreten möchte. Ist es der angekündigte Besuch oder ein Bekannter, oder doch jemand, der nichts Gutes im Schilde führt? Übrigens müssen Sie Postboten keinen Zugang gewähren. Die Briefkästen befinden sich üblicherweise außerhalb des Treppenhauses. Erwarten Sie kein Paket, so muss auch dem Paketdienst nicht geöffnet werden, notfalls kann er das Paket für den Nachbarn auch wieder mitnehmen und eine Abholbenachrichtigung hinterlassen. Handwerker erhalten von der Genossenschaft einen Schlüssel für das Haus, wenn sie im Keller oder Treppenhaus arbeiten sollen. Wenn sie keinen Termin mit ihnen vereinbart haben, müssen Sie diese nicht in das Haus lassen. Das trifft auch für die Mitarbeiter der Telekom, der Kabelnetzbetreiber primacom, Kabel Deutschland und HL komm sowie der Stadtwerke Leipzig zu. Mit einer Türsprechanlage verschaffen Sie sich Gewissheit darüber, wer Ihnen einen Besuch abstatten will. Fragen Sie, wer an der Tür ist! Und eine Antwort wie „… ich bin‘s …“ sollte nicht automatisch zum Öffnen der Tür führen. Vielleicht ist es ja auch sinnvoll, wenn Sie sich mit Ihren Kinder oder Enkeln ein Codewort einfallen lassen, dann ist klar, wer vor der Tür steht.

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.