•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Miteinander Wohnen

Kurz & knapp

Was Mitglieder über ihre Rechte und Pflichten wissen sollten

Anzeigepflicht von Mängeln

Die Anzeigepflicht ist ein besonderer Fall der Obhutspflicht. Das Mitglied muss der Genossenschaft unverzüglich von Mängeln oder nicht vorhergesehenen Gefahren für die Mietsache in Kenntnis setzen. Der Genossenschaft muss die Gelegenheit gegeben werden, für Abhilfe zu sorgen. Das Mitglied kann keine Mietminderung oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen, wenn es seiner Anzeigepflicht nicht nachgekommen ist.

Bauliche Veränderung in der Wohnung

Eine bauliche Veränderung der Wohnung muss schriftlich beantragt und vom Vermieter genehmigt werden.

Dauernutzungsvertrag

Der Dauernutzungsvertrag unterscheidet sich im Wesentlichen darin gegenüber dem Mietvertrag, dass ein Dauernutzungsrecht eingeräumt wird und die Kündigung wegen Eigenbedarf ausgeschlossen ist. Dies ist einer der vielen Vorteile beim Wohnen in einer Genossenschaft.

Kinder

Wir streben in unseren Beständen eine gesunde Mischung von Alt und Jung an. Kinder sind unsere Zukunft. Natürlich ist von beiden Seiten für ein Zusammenleben in einer Hausgemeinschaft ein wenig Toleranz notwendig. Gehen Sie aufeinander zu und klären Sie Unstimmigkeiten in einem ruhigen Gespräch. Wir unterstützen Sie gern dabei.

Kündigung

Auch eine Kündigung ist nichts Außergewöhnliches, jedoch ist darauf zu achten, dass eine Rücknahme nicht in jedem Fall vom Wohnungsunternehmen akzeptiert werden muss. Auch ist es zwingend notwendig, dass eine Kündigung immer mit einer eigenhändigen Unterschrift des Mietglieds versehen sein muss. Fax oder E-Mail scheiden damit als Übertragungsweg aus.

Musik hören

Als besonders störend nehmen Menschen Basstöne wahr. Lautsprecher sollten darum immer auf einer Unterlage stehen, zumindest aber auf einem Stück Stoff. Dies vermindert das Übertragen der Schallwellen durch Mauern und Wände. Wollen Sie es mal richtig krachen lassen, verwenden Sie besser gute Kopfhörer.

Partys

Informieren Sie Ihre Nachbarn frühzeitig über das bevorstehende Fest. Am besten laden Sie ihn oder sie gleich ein – damit gelingt es Ihnen in der Regel, die Akzeptanz für solche Ausnahmesituationen zu erhöhen.

Schimmel in der Wohnung

Wer Schimmel in seiner Wohnung feststellt, muss dies umgehend der Wohnungsgenossenschaft mitteilen. Ein Mitarbeiter der UNITAS wird dies besichtigen und entsprechende Maßnahmen zur Beseitigung des Schimmels einleiten.

Schönheitsreparaturen

201803-miteinander_Malern vergrößern Die Glückliche Familie streicht Ihre Genossenschaftswohnung. Der Vater hat seinen Sohn auf den Schultern und hilft ihm beim farbrollern der Wände. (Lizenzfreie Stockfotonummer: 556463731) Foto: Stokkete Wenige Themen wurden in den letzten Jahren so diskutiert wie die Frage, ob und unter welchen Umständen Mieter verpflichtet sind, Schönheitsreparaturen durchzuführen. In unseren Verträgen ist in den allgemeinen Vertragsbestimmungen Nr. 4 festgelegt, dass Mitglieder verpflichtet sind, auf ihre Kosten alle Schönheitsreparaturen fachgerecht auszuführen bzw. ausführen zu lassen. Das heißt in der Regel: in Küchen, Bädern und Toiletten nach drei Jahren, in Wohnräumen, Schlafräumen, Flur, Dielen nach fünf Jahren und in sonstigen Räumlichkeiten nach sieben Jahren.

Tiere

Grundsätzlich ist die Haltung von Kleintieren erlaubt. Hundehalter müssen sich eine Genehmigung einholen. Ein dauerhaftes Bellen und wesentliche Beeinträchtigungen für den Nachbarn dürfen nicht entstehen. In Einzelfällen wurde durch die Genossenschaft die Genehmigung einer Hundehaltung entzogen. Aber auch hier spielt in einer Hausgemeinschaft die gegenseitige Toleranz eine wichtige Rolle.

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.