Um ihr Engagement für das traditionsreiche Viertel zu verdeutlichen, tritt die UNITAS eG dem Bürgerverein Kolonnadenviertel e.V. bei. Der Verein wurde 2003 gegründet und ist seitdem in mehreren Projekten aktiv, die zur Attraktivität des Umfeldes und zum harmonischen Zusammenleben von Bewohnern aller Generationen und unterschiedlicher Herkunft beitragen. Doch gegenwärtig hat der Bürgerverein Nachwuchsprobleme und beklagt eine Überlastung der seit vielen Jahren aktiven Mitglieder. Die Organisation der laufenden Arbeit wie auch der Höhepunkte, zu denen das jährliche Kollefest gehört, wird dadurch erschwert.

Für die UNITAS hat das Kolonnadenviertel durch seine Lage zwischen City, Clara-Zetkin-Park und Elsteraue beste Voraussetzungen, ein anziehender Wohnstandort für Leipziger jeden Alters und vor allem auch junge Familien zu sein. Die Nähe zu vielen Freizeit-, Sport- und Kultureinrichtungen ist bemerkenswert. Die Umgestaltung des eigenen Bestandes ist deshalb so ausgerichtet, dass die Wohn- und Lebensbedingungen gerade auch für jüngere Mietinteressenten optimal sind. Neben der Gestaltung von Grundrissen und Ausstattung der Wohnungen gehört dazu selbstverständlich auch eine attraktive Umgebung. Um die Anziehungskraft des Kolonnadenviertes noch weiter auszuprägen, verbindet die Genossenschaft ihre Tätigkeit als Wohnungsunternehmen mit dem Wirken für alle Bewohner des Gebietes. Der Bürgerverein wie auch alle öffentlichen und privatwirtschaftlichen Einrichtungen sind dabei verlässliche Partner.